Medienmitteilungen: Darüber berichten Schweizer Unternehmen

Datum: 17. September 2019
Lesezeit: 8 Minuten
Stephanie Suppiger
Stephanie Suppiger
PR-Fachfrau

Ob und wie Schweizer Unternehmen in den Medien präsent sind, ist sehr unterschiedlich. Das liegt zum einen daran, dass nicht jedes Unternehmen das gleiche öffentliche Interesse geniesst. Andererseits ist es das Resultat betriebener Medienarbeit. Wir haben für dich verschiedene Medienmitteilungen miteinander verglichen und zusammengefasst, worüber Schweizer Unternehmen am häufigsten berichten.

Der einfachste Weg, um Präsenz in den Medien zu erreichen, führt über den Versand von Medienmitteilungen. Trotzdem gibt es noch immer viele Unternehmen, die keine oder nicht ausreichende Medienarbeit betreiben. Vielfach deshalb, weil ihnen gar nicht bewusst ist, wie viele Themen sich dafür eignen. Denn tatsächlich sind das einige. Um das weiter zu veranschaulichen, haben wir die Medienarbeit verschiedener Unternehmen miteinander verglichen und für dich ausgewertet.

Wir haben uns Medienmitteilungen von 69 Aktiengesellschaften in der Schweiz angeschaut. Die untersuchten Unternehmen aus den Sparten Investment, Industrie und Immobilien sind unterschiedlich gross: Die meisten sind KMUs, einige auch grösser. Von den zufällig ausgewählten Unternehmen sind 45 börsenkotiert, während die restlichen 24 nicht an der Börse gehandelt werden. Diese Unterscheidung ist deshalb wichtig, weil die Kotierung einer Firma gleichzeitig eine Publikationspflicht zur Folge hat. Dazu später aber mehr.

Unsere Untersuchung hat alle Medienmitteilungen berücksichtigt, welche zwischen Juli 2018 und Juli 2019 auf den Websites der entsprechenden Unternehmen veröffentlicht wurden. Um den Vergleich übersichtlicher zu machen, haben wir die einzelnen Beiträge in fünf Kategorien unterteilt:

  • Angebot
    Die Vorstellung neuer Produkte oder Dienstleistungen.
     
  • Personelles
    Die Ankündigung personeller Veränderungen. In erster Linie sind dies Mitteilungen über neue Personen in der Geschäftsleitung oder dem Verwaltungsrat sowie Personalabgänge.
     
  • Resultate
    Die Veröffentlichung der Geschäftsergebnisse und Entscheidungen aus Generalversammlungen.
     
  • Strategie
    Die Ankündigung neuer Projekte und strategischer Entscheidungen wie beispielsweise Kapitalveränderungen, Fusionen oder die Akquise bzw. der Verkauf eines Geschäftsbereichs.
     
  • Aktuelles
    Alle Mitteilungen zu aktuellen Ereignissen. Dazu zählen Veranstaltungen, Jubiläen, Krisen oder sonstige Ankündigungen.  

 

Medienmitteilungen börsenkotierter Unternehmen

Bei börsenkotierten Unternehmen gehört fast jede zweite Medienmitteilung zur Kategorie «Resultate». Dass die Berichte über Geschäftsergebnisse überwiegen, ist nicht überraschend. Schliesslich sind die Unternehmen aufgrund ihrer Kotierung dazu verpflichtet, alle kursrelevanten Informationen zeitnah zu veröffentlichen. Dazu zählen unter anderem die Ergebnisse von Quartals-, Halbjahres- und Jahresabschlüssen. Diese Medienmitteilungen sind auch als Ad-Hoc Mitteilungen bekannt. Sie werden nicht nur an Medienschaffende, sondern gleichzeitig auch an Aktionäre, Investoren und Analysten geschickt. Mithilfe der Ad-Hoc Publizität soll die Transparenz allen Marktteilnehmern gegenüber gewährleistet werden.

Die Auswertung von 45 börsenkotierten Firmen zeigt, dass am häufigsten über Geschäftsergebnisse berichtet wird. Gefolgt von aktuellen Ereignissen. Mögliche Themen für solche Medienmitteilungen sind beispielsweise folgende:

  • Die Teilnahme an einer Messe
  • Der Bau eines neuen Geschäftsgebäudes
  • Eine Stellungnahme während einer Krise
  • Die Einladung zur Generalversammlung
  • Ein Firmenjubiläum
  • Der Gewinn eines Preises/einer Auszeichnung
     

Eher selten hingegen sind Medienmitteilungen in der Kategorie «Angebot». Die wenigen Berichte stammen von Industrie- und Immobiliengesellschaften, welche über neue Produkte, beziehungsweise Dienstleistungen berichten. Auch Presseberichte über personelle Änderungen kommen nicht gerade häufig vor. Die grosse Mehrheit hatte zwischen 0-1 Medienmitteilung in dieser Kategorie. Bei ein paar wenigen Unternehmen gab es bis zu 8 personelle Veränderungen zu verkünden. Das sind auffallend viele. Von der Öffentlichkeit könnte dies als Zeichen der Instabilität interpretiert und negativ gewertet werden.

Medienmitteilungen im Branchen-Vergleich

Börsenkotierte Unternehmen

Vergleicht man die verschiedenen Branchen miteinander, zeigt sich, dass die Gewichtung der verschiedenen Kategorien trotz variierender Anzahl Medienmitteilungen bei allen gleich ist:

  1. Resultate
  2. Aktuelles
  3. Strategie
  4. Personelles
  5. Angebot
     

Es gibt deutliche Unterschiede zwischen den verschiedenen Kategorien der Medienmitteilungen.

Medienmitteilungen nicht kotierter Unternehmen

Die Gesamtübersicht der nicht börsenkotierten Unternehmen zeigt eine homogenere Verteilung über die verschiedenen Kategorien. Die meisten Medienmitteilungen wurden in den Bereichen aktuelle Ereignisse und Geschäftsresultate veröffentlicht.

Medienmitteilungen im Branchen-Vergleich

Nicht börsenkotierte Unternehmen

Alle Branchen haben im Durchschnitt gleich viele Medienmitteilungen versandt. Auch die Gewichtung der Kategorien ist ähnlich: 

  • Investmentgesellschaften
    Resultate und Aktuelles
  • Industriegesellschaften
    Angebot und Aktuelles
  • Immobiliengesellschaften
    Resultate und Aktuelles

Dennoch verdeutlicht die Auswertung der 24 nicht börsenkotierten Unternehmen, dass die Berichterstattung der einzelnen Branchen teilweise stark voneinander abweicht.   

Nicht jedes Unternehmen betreibt Medienarbeit

Während unserer Recherche ist uns aufgefallen, wie gross die Unterschiede zwischen den einzelnen Unternehmen waren. Während einige Unternehmen auf ihrer Website sogar einen Mediacorner eingerichtet haben, gibt andere, die gar keine Medienmitteilungen publiziert haben. Natürlich heisst das nicht automatisch, dass keine veröffentlicht wurden. Dennoch entspricht es dem heutigen Standard, Medienmitteilungen auf der unternehmenseigenen Website zu publizieren. Das wirkt professionell und steigert ausserdem die Reichweite der Nachricht. Weitere Gründe dafür, dass Medienarbeit ein Thema ist, mit dem sich auch kleine Unternehmen beschäftigen sollten, findest du im Blog-Post «Medienmitteilung schreiben: So gelingt einem KMU die Medienpräsenz».

Medienmitteilungen: börsenkotierte vs. nicht börsenkotierte Unternehmen

Unser Vergleich zeigt, dass die Unternehmen, welche an der Börse gehandelt werden, im Durchschnitt doppelt so viele Medienmitteilungen veröffentlicht haben, wie die nicht kotierten Firmen. Das liegt sicherlich auch daran, dass die Kotierung eine Publikationspflicht mit sich bringt. Andererseits sind diese Unternehmen in der Regel etwas grösser und verfügen allenfalls über mehr Ressourcen für Medienarbeit.

Ob börsenkotiert oder nicht – grundsätzlich finden wir, dass bei vielen Unternehmen punkto Medienarbeit noch Verbesserungspotenzial vorhanden ist. Denn richtig eingesetzt, kann sie einen entscheidenden Beitrag zur Bekanntheitssteigerung leisten. Medienarbeit ist aber nicht nur dann erfolgreich, wenn ein Unternehmen auf den Titelseiten einer grossen Tageszeitung steht. Je nach Thema und Relevanz kann diese Medienpräsenz auch in einem viel kleineren Rahmen stattfinden und trotzdem wirkungsvoll sein – beispielsweise in Form eines Berichtes in einer Fachzeitschrift oder einem einschlägigen Online-Portal.

Kurz zusammengefasst – die Themen der Medienmitteilungen von Schweizer Unternehmen sind sehr vielseitig. Bestimmt gibt es auch in deinem Unternehmen Themen, die sich dafür eignen. Natürlich bedeutet die Veröffentlichung einer Medienmitteilung nicht automatisch, dass sie auch einen Platz in den Medien findet – einen Versuch ist es aber auf jeden Fall wert.

 

zurück zur Blog-Übersicht